Über mich

Filmografie herunterladen

MARCEL BARSOTTI film- & werbekomponist

 

Marcel Barsotti, geboren in Luzern (Schweiz) ist Filmkomponist und lebt in Deutschland. Nach einer Kompositionsausbildung beim Komponisten und Dirigenten George Byrd studierte er am Richard Strauß Konservatorium in München Komposition, Klavier und Klarinette und absolvierte anschließend eine popmusikalische Ausbildung bei Komponist Harold Faltermeyer.

Neben mittlerweile über 90 Kino- und Fernsehfilmen, darunter die preisgekrönte Filmproduktion Die Päpstin, Werbespots, vielen Schallplatten- und DVD-Veröffentlichungen und verschiedenen Popalben engagiert sich Marcel Barsotti für Musikfestivals und Filmakademien, hält Vorträge und bietet Workshops an.

Barsotti arbeitete u.a zusammen mit Sönke Wortmann, Günter Rohrbach, Caroline Link, Matti Geschonek, Luc Besson-Production, Carl Schenkel, Hannu Salonen, Anno Saul, Josée Dayan, Eberhard Junkersdorf, Paul Hills, Christoph Schrewe and Hark Bohm.

Im Jahr 2002 veröffentlichte Marcel Barsotti die erste umfassende Sound Library Ethno World für ethnische Instrumente, die weltweit von Filmkomponisten und Musikern eingesetzt wird. Er hat Filmmusikpreise wie den Preis der deutschen Schallplattenkritik für Die Päpstin, den Hauptpreis in Gold beim Parkcity Film Music Festival in Utah für Die Päpstin und den German Designer Award gewonnen und drei Nominierungen für den Deutschen Fernsehpreis, eine Nominierung für den Preis der Akademie des Fersehens , eine weitere Nominierung für den Preis der deutschen Filmkritik und eine Nominierung für den Score of the Year 2009, ebenfalls für Die Päpstin, erhalten.

Zu seinen großen Erfolgen gehören die Filmmusiken zu Die Päpstin, Das Wunder von Bern und Deutschland. Ein Sommermärchen . Ebenso schrieb Barsotti die Musiken zu Filmen wie Wo ist Fred?, Der Seewolf, Der Bibelcode, Die Hebamme und Jesus liebt mich. Seit vielen Jahren engagiert er sich für die deutsche Filmakademie und die Akademie für Fernsehen und ist im Leitungsgremium der Deutschen Filmkomponisten Union DEFKOM aktiv. Einige seiner Werke wurden bereits konzertant gespielt, z.B. von der NDR Radiophilharmonie und dem Bayerischen Rundfunkorchester. 2015 fand im Rahmen des internationalen Filmfestivals Braunschweig seine erste Retrospektive seines bisherigen Schaffens statt. Zwei seiner Werke, Die Päpstin und Dolphins, wurden dort als Filmkonzerte uraufgeführt.

In 2017 gründete Barsotti die Production Music Company TUNESforMOVIES (www.tunesformovies.com)

 

Photo copyright by BAM music